DeutschAktuellesNewsFunkfernauslesung Wasserzähler
01.04.2015

Funkfernauslesung Wasserzähler

Die KWL informiert über die Möglichkeit des Einsatzes einer Funkfernauslesung von Wasserzählern für unsere Vereine.

Was ist automatische Funkfernauslesung von Wasserzählern?

Diese Wasserzähler sind mit einer speziellen Funktechnik ausgestattet, welche dem Ableser alle notwendigen Daten, das sind Zählernummer, Datum, Uhrzeit und Zählerstand, über ein Funksignal auf ein Auslesegerät übergeben. Diese Technik ermöglicht es, den Wasserzähler ohne Betreten eines Grundstückes, Gebäudes oder Zählerschachtes genau abzulesen. Aufgrund der begrenzten Reichweite der Signale und der Einbauweise erfolgt die Ablesung in der Nähe des Zählers.

Welche Vorteile bringt der Einsatz eines solchen Systems für Sie?

Sie müssen bei den jeweiligen Zählerablesungen nicht mehr  anwesend sein. Damit treten für Sie Zeitersparnisse ein. Sie können jedoch auch künftig jederzeit den Zähler selbst ablesen.

Werden die Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten?

Die Funkfernauslesung dient nur zum Zweck der Ablesung. Es besteht keine ständige Verbindung zwischen dem bei Ihnen eingebauten Funkgerät und einem Empfänger bei der KWL. Sie müssen demnach keine Gefährdung Ihrer Gesundheit wegen erhöhter elektromagnetischer Strahlung befürchten. Es werden keine Momentanverbräuche ausgelesen und auch keine Rückschlüsse auf das Verbrauchsverhalten unserer Kunden gezogen. Da die Zählerstände nur mit einer speziellen Technik und Software ausgelesen werden können, sind unberechtigte Zugriffe sowie Manipulation des Zählers ausgeschlossen.

Das Verfahren wurde vom Datenschutzbeauftragten der KWL geprüft und entspricht den Bestimmungen des Datenschutzes.

Das Dukument kann hier heruntergeladen werden: 2_info_kgv_funkzaehler.pdf