DeutschProjekte des KreisverbandesSchulgarten Markranstädt

Schulgarten Markranstädt

Schulgarten Markranstädt

In unserem Verein gab es einen Kleingarten, der nach Aufgabe durch den Altpächter 1999 bedingt durch seine schlechte Lage am Vereinsheim mehrfach den Pächter wechselte und somit zum Ärgernis des Vereins wurde.
Dieser Umstand brachte uns auf den Gedanken, das Gespräch mit der Grundschule Markranstädt zu suchen.
Am 10. Mai 2001 wurde mit der Schule Markranstädt ein Pachtvertrag über die Parzelle 215 abgeschlossen. Seit dem 05. Oktober 2002 gibt es einen Patenvertrag. Partner der Schule sind der Kleingartenverein "Markranstädt Ost" e. V. und der Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen e. V.

Seit dieser Zeit arbeiten alle Beteiligten noch enger zusammen. Es wurde gemeinsam mit Markranstädter Handwerkern die historische Laube saniert und ein überdachter großer Freisitz geschaffen.
Im Juni 2004 wurde das "Grüne Klassenzimmer" übergeben. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der gesamte Garten neu gestaltet.

Wie sieht es nun mit der Nutzung aus?
Die Schüler der ersten bis vierten Klassen haben 14-tägig eine Unterrichtsstunde im Schulgarten. Die Lehrer gehen jeweils, der besseren Übersicht wegen, mit der halben Klasse in den Schulgarten.
Hier hat jede der Klassen ein eigenes Beet, dass sie von der Frühjahrsbestellung über die Aussaat bzw. die Bepflanzung bis zur Ernte und Winterfestmachung bearbeitet. Hier lernen unsere Schüler neben theoretischen Fragen über Pflanzen, Fruchtfolgen, Düngung und Schädlingsbekämpfung auch viele allgemeine praktische Dinge des Gartenbaues.
Tierbeobachtungen, so auch bei der Aufstellung eines "Insektenhotels" fallen nebenbei an.
Kräutergarten, Sinnesgarten, Sonnenuhr und ein kleines Feuchtbiotop sind weitere Gebiete mit denen sich beschäftigt wird.

Für alle Gartenfreunde und Vereinsbesucher sichtbar ist ein beschildeter Staudenpfad im Vorbeet.
Im Werkunterricht wurden verschiedene praktische Dinge, die im Garten eingesetzt werden, gebastelt.
Das "Insektenhotel" könnte als Massenartikel gefertigt werden, so groß ist die Nachfrage.

Die Kleingärtner waren anfangs geteilter Meinung, als es hieß, bald werden wir einen Schulgarten haben. Nur wenige waren sofort begeistert. Befürchtete Unruhe war ein Hauptgrund zur Skepsis.

Heute nach dem Ablauf von beinahe sieben Jahren, gehört der Schulgarten zum Stolz des Vereines. Freiwillige Unterstützung, jeder Art, durch Gartenfreunde ist selbstverständlich.
Die Junggärtner sind beliebt und ihre kleinen Auftritte bei der Vollversammlung werden mit Freude wahrgenommen.
Diese Schüler, die hier gearbeitet haben, treten im Verein höflich und diszipliniert auf. Viele junge Familien haben zwischenzeitlich, auch auf Drängen ihrer Kinder, einen eigenen Garten in unserem Verein.

Für viele Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet sind wir zum Ansprechpartner geworden. Nicht nur, dass es uns mit Stolz erfüllt, durch diese Kontakte haben wir auch für unsere Vereinsarbeit viele wertvolle Anregungen erhalten.

Zusammenfassend kann ich sagen:

Der Schulgarten im Kleingartenverein erfrischt und belebt!

Detlef Jesche
Vorsitzender des KGV "Markranstädt Ost" e. V.